spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Kurznachrichten

Aktuelles
17.06.2007 - Schülersportfest Lüd Nattenbergstadion PDF Drucken E-Mail

MTV Leichtathleten der LG MTV Altena / StR erfolgreich beim Schülersportfest in Lüdenscheid Nattenbergstadion

Mit persönlichen Bestleistungen in die Schulferien

Am vergangenen Sonntag trafen sich eine Vielzahl von Sportlern aus dem nahen wie weiteren Umfeld unseres heimischen Gebietes zum Sportfest der Leichtathletik - Gemeinschaft Lüdenscheid. So gab es nach Auskunft des ausrichtenden Vereins 110 Voranmeldungen in den verschiedenen Schülerklassen. Mit Nachmeldungen kam man insgesamt auf 135 Schüler-/innen, die sich in Einzeldisziplinen wie dem Ballwurf, Weitsprung oder bspw. in Staffelläufen mit anderen Aktiven messen konnten. Auch war eine kleine Gruppe Sportinternatsschüler aus Kathar mit am Start.

Aus Sicht der LG MTV Altena / StR verliefen die Wettbewerbe durchweg gut und ohne Verletzungen. So konnten einige Aktive nach einer längeren Pause erste Wettkampfluft atmen und einige gar erste Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen sammeln.

Als Mitglieder des MTV 1860 Altena startete in der Schülerklasse M 12 Melvin Lengenfeldt in 4 Einzeldisziplinen und erlang jeweils persönliche Bestleistungen. Beim Weitsprung erreichte er mit 4,58 m Platz 1. Im Sprint über 75 m hieß es am Ende Platz 2 mit einer Laufzeit von 11,0 sec.Melvin Lengenfeldt beim Kugelstoßen Danach fand das Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel statt. In dieser Konkurrenz erreichte er mit 9,23 m erneut Platz 1. Im abschließenden Schlagballwurf mit dem 200 g Ball schaffte er 48,5 m und wurde erneut 1 in seiner Altersklasse.

Auch in der Schülerklasse M 9 lief es für Robin Lengenfeldt gut. Als erste Disziplin stand für den jungen Nachwuchsathleten der Sprint über 50 m auf dem Plan. In einer starken Konkurrenz wurde er 1. in der persönlichen Bestzeit von 7,4 sec. Zum Schluss fand dann noch der Ballwurf mit dem 80 g Schlagball statt. Die beste Marke lag hier bei geworfenen 40,5 m, was abschließend wiederum den 1. Platz bedeutete.

Nun steht erst einmal für alle Aktiven eine 6 wöchige Erholungspause ohne Trainingsbetrieb an. Erst nach den Schulferien wird dann wieder das reguläre Training beginnen - für die Zeit dazwischen wird sich der ein oder andere mit Schwimmen oder Radfahren fit halten und zur Stärkung vielleicht noch ein Eis essen - in diesem Sinne: viel Spaß in den Ferien ….

 
< zurück   weiter >
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB